Bannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Radwege

Blühende Landschaft (Foto von Gerda Grimbs)

Apfel-Radl-Weg: Mit dem Rad auf Tour zu Most und Kultur

 

Unter diesem Motto lernen Sie auf dem Apfel-Radl-Weg den „Klosterwinkel“ kennen. Wenn Sie radeln, gut essen,

die Natur und Kultur genießen wollen, bietet der „Apfel-Radl-Weg“ zwischen Donau und Inn eine Menge zu entdecken. Gerade  im Frühling, wenn die Obstbäume wie weiße Schneebälle in den Himmel ragen und ihren Duft verströmen – grüßt die „Toskana Niederbayerns“  - oder im Herbst, wenn die Äpfel reif sind, lernen Sie den Klosterwinkel von seiner schönsten Seite kennen. Ein Landstrich von Gott mit besonderer Liebe gemacht.
In dieser ländlichen Gegend – einer sanften Hügellandschaft mit viel Kultur und Tradition haben Sie die Möglichkeit zum Erholen, Entdecken und Erfahren.

 

Umgeben von riesigen Streuobstwiesen ist die ehemalige Grafschaft Ortenburg. Zu verdanken ist das Blütenmeer im Frühling ausgewanderten evangelischen Österreichern, die wegen ihres Glaubens vertrieben wurden und hier eine neue Heimat fanden. Sie waren es auch, die den Obstanbau und die Mostkelterei begründeten und zu großem Erfolg führten. Glanzstück Ortenburgs ist das restaurierte Renaissance-Schloss. Die Holzdecke in der Schlosskapelle wird immer wieder als die schönste ihrer Art in ganz Deutschland gerühmt. In Sammarei befindet sich die bedeutendste Wallfahrtsstätte im Bistum Passau. 1619 verschonte ein Brand die Kirche, was den Begriff „Wunder der Sammarei“ prägte. Ca. 1300 Votivtafeln erzählen von den Sorgen und Nöten der Pilger.

 

 

Viel Spaß beim Radeln!

 

Wolfach-Radweg

 

Der Wolfach-Radweg führt von der idyllischen, kleinen Dreiflüssestadt Vilshofen a. d. Donau nach Ortenburg. Auf der ehemaligen Bahntrasse, vorbei am Kloster Neustift mit dem spirituellen Klostergarten, schlängelt sich der Weg nach Ortenburg, mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. In  dieser sanften Hügellandschaft mit viel Kultur und Brauchtum hat der Gast die Möglichkeit, zu einer zünftigen Brotzeit den süffigen Ortenburger Most zu verkosten. Wer den Weg nicht auf selber Strecke zurückfahren möchte, der hat die Möglichkeit, den Weg zu einer Rundtour durch den Klosterwinkel und das Donautal zu erweitern: Über die Lindenallee, ein Wahrzeichen der „Kulturlandschaft des Passauer Landes“ führt der Weg vorbei an Schloss Ortenburg mit Wildpark und Süddeutschland’s größten Vogelpark und Tierpark Irgenöd, nach Galla – Elexenbach und auf dem Klosterwinkel-Radweg hinab zur Fähre Sandbach. Von dort besteht die Möglichkeit auf den Donau-Radweg zurück nach Vilshofen oder weiter in die Dreiflüssestadt Passau  radeln.

 

Klosterwinkel-Radweg

 

Der Klosterwinkel-Radweg verbindet den Donauradweg ab der Fähre Besensandbach mit dem Rottal-Radweg. Neben zahlreichen Einkehrmöglichkeiten befinden sich entlang dieses Radweges auch viele Sehenswürdigkeiten, wie der Vogel- und Tierpark  Irgenöd, der Wildpark, das Schloss  Ortenburg oder die Wallfahrtskirchen  Sammarei und Grongörgen. Die Radtour führt von der Donau an die Rott, quer durch den Klosterwinkel und das Rottal. Die Tour ist ab der Fähre Sandbach/Donau-Radweg beschildert. Sie führt über Elexenbach – Galla – Irgenöd (sehenswerter Vogel- und Tierpark) in den malerischen Markt Ortenburg mit seinem berühmten Schloss. Weiter geht es nach Parschalling und Sammarei. Hier steht eine der ältesten Marien-Wallfahrtskirchen Altbayerns mit einer beeindruckenden Sammlung an Votivtafeln. Kurz darauf erreicht man Haarbach. Von hier aus gibt es zwei Varianten für den Anschluss an den Rottal-Radweg: Entweder über Grongörgen – die Kirche sollte man auf jeden Fall besichtigen – bei Grottham erreicht man den Rottal-Radweg. Oder man radelt über Unteruttlau, quer durch das berühmte Hartl-Golf-Resort nach Bad Griesbach. Auch hier findet man Anschluss an den Rottal-Radweg. Über den Rottal-Radweg hat man Anschluss an den Inn-Radweg (Neuhaus a. Inn). Folgt man dem Inn-Radweg bis nach Passau, erreicht man wieder den Donau-Radweg und kommt donauaufwärts zurück zum Ausgangsort.

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

31. 10. 2020 - 19:00 Uhr